Erfahrungen 2021

„Zeitgemäß, informativ und am Puls der Zeit – so könnte der Lehrgang „Europa Kompakt“ kurz und knackig beschrieben werden. Mit einer Hybridlösung aus Online- und Präsenzunterricht schaffen es das KfJ und Wolfgang Böhm das umfangreiche Thema der EU-Berichterstattung kompakt zu erklären. Praktische Übungen helfen das Gelernte in die Tat umzusetzen und die Betreuung durch EU-JournalistInnen gewährt Einblicke in das Treiben in Brüssel. Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit sich mit Politikern auszutauschen und Genaueres über deren Arbeitsalltag zu erfahren – ich fühle mich nun bestens gerüstet über das Geschehen in der Europäischen Union zu berichten.“

– Miriam Al Kafur (Kommunikationsassistentin, Goldegg Verlag)

 

„Durch die Brüssel-Journalisten lernt man das weite Feld der Europathemen aus der „Innenansicht“ kennen und kann die erworbenen Kompetenzen sofort in der Praxis einsetzen und vertiefen. Interviews und Hintergrundgespräche mit Europaabgeordneten und Kommissionsvertretern sind ebenso Inhalt des Lehrgangs wie das Kennenlernen von Ansprechpartnern für Expertenwissen im In- und Ausland und die journalistische Begleitung von Gipfeltreffen gemeinsam mit den EU-Korrespondenten.“

Richard Gansterer (Freier Journalist)

 

„Im Lehrgang wurde ein einschlägiges Wissen via Theorie und Praxis über die EU vermittelt. Wir erhielten Tipps und Tricks von den Profis aus der Branche und konnten uns mit EU-PolitikerInnen bzw. RepräsentantInnen austauschen. Darüber hinaus vernetzte ich mich mit anderen JournalistInnen und wichtigen Stakeholdern, wodurch sich neue Berufschancen ergaben.

– Tania Napravnik (Freie Journalistin)

 

Hier geht’s zur Anmeldung für den Lehrgang 2022.